Exkursionskostenzuschüsse

Antragsberechtigung

Antragsberechtigt sind die gewählten Professorinnen und Professoren sowie die Förderungsprofessorinnen und Förderungsprofessoren der Philosophischen Fakultät. Antragsberechtigte folgender Institute und Seminare können Zuschüsse für Exkursionen mit Studierenden direkt bei der Instituts oder Seminarleitung bzw. der Geschäftsführung beantragen:

  • Archäologie, Institut für
  • Kunsthistorisches Institut
  • Psychologisches Institut
  • Romanisches Seminar
  • Slavisches Seminar
  • Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft, Institut für

Antragsberechtigte der anderen Institute und Seminare richten den Antrag bitte wie bisher an das Dekanat. Für diese Anträge gelten die unten stehenden Regelungen.

Rahmenbedingungen

Zuschüsse werden nur für Exkursionen mit Studierenden im In- und Ausland gewährt, bei denen die Teilnahme keine Voraussetzung für das Bestehen eines Leistungsnachweises ist.

Vorbehaltlich der verfügbaren Mittel werden vergütet:

  • Bahnfahrten 2. Klasse (in der Schweiz in der Regel mit Halbtaxabonnement)
  • kostengünstige Flugreisen (in der Regel zum Economy Saver-Tarif)
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln (ohne Taxi) am Exkursionsort
  • Eintritte in Museen und Theater
  • Ausgaben für Führungen

Verpflegungs- und Übernachtungskosten werden nicht vergütet. Die Anzahl der Begleitpersonen, deren Reisekosten vergütet werden können, hängt von der Grösse der Exkursionsgruppe ab.

Exkursionsgruppe Begleitpersonen
bis 10 Personen 1 Begleitperson
11 bis 20 Personen 2 Begleitpersonen
mehr als 20 Personen 3 Begleitpersonen

Antragsstellung

Antragsfristen

Anträge auf Exkursionszuschüsse sind innerhalb folgender Fristen einzureichen:

Exkursion Antragstermin
1. Januar bis 30. Juni 15. Februar
1. Juli bis 31. Dezember 15. August

Antragsformular

Die Antragstellerinnen oder Antragsteller sind gebeten, das Antragsformular auszufüllen.

Das Formular ist nur für Angehörige der UZH zugänglich. Bitte klicken Sie auf der folgenden Seite auf den Button «SWITCHaai Login» um fortzufahren.

Antragsprüfung und Zusprache

Das Dekanat prüft die Anträge und benachrichtigt die Antragstellerinnen oder Antragsteller in der Regel bis zwei Wochen nach der Antragsfrist via E-Mail über die Zusprache.

Abrechnung

Die Abrechnung über die effektiven Kosten ist bis am 12. Dezember des betreffenden Kalenderjahres auf dem Postweg zu schicken an:

Remo Gabuzzini
Universität Zürich
Philosophische Fakultät
Dekanat
Rämistrasse 69
CH-8001 Zürich

Die Abrechnung besteht aus folgenden Unterlagen:

  • ausgefülltes Formular «Abrechnung Exkursion»
  • Liste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Nachname, Vorname, Matrikelnummer)
  • Kostenaufstellung
  • ausgefülltes Formular «Umbuchungsauftrag» (Konto-Nr. 322000, KST-Nr. 6000100)
  • sämtliche Original-Ausgabenbelege (z. B. Bahnfahrkarten, Flugtickets)

Die Ausgabenbelege sind scannertauglich auf einem separaten A4-Blatt mit einem über den ganzen oberen Belegrand reichenden transparenten Klebstreifen zu befestigen.

Unvollständige oder verspätet eingereichte Unterlagen werden unbearbeitet retourniert. Aufgrund der hohen Anzahl von Anträgen ist keine Benachrichtigung über die Vollständigkeit der Unterlagen möglich.

Auszahlung

Für die Auszahlungen an die Studierenden sind die Institute und Seminare zuständig. Der vergütete Gesamtbetrag wird mittels Umbuchungsauftrag auf das Konto 415008 (Verrechnung Reise- und Spesenentschädigung) des entgegennehmenden Erlösträgers (Projekts) überwiesen.