Anerkennung von Studienleistungen

Studienleistungen, die an anderen Universitäten erbracht wurden, können an ein Studium an der Philosophischen Fakultät anerkannt werden. Es gelten die in den Richtlinien zur Anerkennung von Studienleistungen genannten Rahmenbedingungen.

Vorgehen

Zum Vorgehen beachten Sie bitte die Richtlinien zur Anerkennung von Studienleistungen.

  • Nehmen Sie ein Studium an der UZH auf, müssen Sie alle Leistungen aus einem vorherigen nicht beendeten Studium zur Beurteilung einreichen.
  • Absolvieren Sie Leistungen im Rahmen der Mobilität, müssen Sie vor Antritt des Mobilitätsaufenthalts eine Anerkennungsvereinbarung mit dem betreffenden Studienprogramm respektive mit den betreffenden Studienprogrammen treffen.

Richtlinien zur Anerkennung von Studienleistungen

Diese Richtlinien regeln die Anerkennung von extern oder vorher erworbenen Studienleistungen an die Bachelor- und Masterstudiengänge der Philosophischen Fakultät gemäss § 29 der Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (vom 20. August 2012), § 4 Rahmenordnung für den fakultätsübergreifenden Bachelor- und den fakultätsübergreifenden Masterstudiengang mit zwei Hauptfächern der Theologischen und der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (vom 23. Oktober 2006) und § 11 der Verordnung über den universitätsübergreifenden Masterstudiengang «Filmwissenschaft» an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (vom 25. Mai 2009) sowie gemäss der Studienordnung der Studienprogramme der Philosophischen Fakultät (Allgemeiner und Besonderer Teil). Über die Anerkennung entscheidet die Studiendekanin oder der Studiendekan auf Vorschlag der Programmkoordination.

1 Grundsätze

Studienleistungen können anerkannt werden, sofern

  • Sie diese an einer universitären Hochschule erbracht haben (Studienleistungen, die Sie an einer Fachhochschule erbracht haben, können nicht anerkannt werden),
  • diese nicht bereits an einen Abschluss angerechnet worden sind,
  • diese stufengerecht sind,
  • diese an die Studienprogramme anrechenbar sind.

Von der Anerkennung ausgeschlossen sind

  • Studienleistungen, die nicht an den Abschluss anrechenbar sind,
  • Deutschkurse, da Deutschkenntnisse grundlegende Zulassungsvoraussetzung für die Universität Zürich bilden (davon ausgenommen ist der Kurs «Wissenschaftlich Schreiben: Schreibwerkstatt; C1–C2»).

Sprachkurse des Sprachenenzentrums der Universität Zürich und der ETH Zürich

Sprachkurse, die Sie an der UZH und der ETHZ absolviert haben, werden ohne Ihr weiteres Zutun anerkannt. Neu werden auch die Noten der Leistungen, die Sie seit dem Frühjahrssemester 2017 erworben haben, übernommen.

Leistungen der ETH Zürich

Möchten Sie Leistungen an der ETHZ absolvieren und anerkennen lassen, verfahren Sie wie im Fall eines Mobilitätsstudiums.

Voraussetzung für die Anerkennung sind

  • eine ausgefüllte und unterzeichnete Anerkennungsvereinbarung

  • ein offizieller Leistungsausweis, aus dem die Studienleistungen (inklusive der Noten) hervorgehen, die anerkannt werden sollen (bei Leistungen aus dem Lizenziat: die beglaubigte Zusammenstellung der erbrachten Studienleistungen),
  • allenfalls weitere Informationen zur verwendeten Notenskala von offiziellen, zur Information befugten Stellen (International Relations Office, Dean's Office oder andere),
  • allenfalls eine Dokumentation zum Arbeitsaufwand von Leistungspunkten (sofern die Leistungen nicht in ECTS Credits ausgewiesen werden),
  • allenfalls beglaubigte Übersetzungen in lateinischem Alphabet.

Übernahme und Umrechnung von Noten und Leistungspunkten

  • Die Bewertungsskala (allenfalls die Noten) der Studienleistungen, die anerkannt werden sollen, wird übernommen.
  • Die Umrechnung von Noten erfolgt fakultätsweit einheitlich nach der modifizierten bayerischen Formel.
  • Leistungspunkte, die nicht in ECTS Credits angegeben sind, werden entsprechend ihrem Arbeitsaufwand in ECTS Credits umgerechnet. Legen Sie der Anerkennungsvereinbarung eine Dokumentation bei, der der Arbeitsaufwand für die Umrechnung entnommen werden kann.

Notabene

  • Eine im Leistungsausweis mitgeteilte Anerkennung wird nachträglich nicht mehr verändert.
  • Studienleistungen werden nach erfolgter Anerkennung nicht weiter aufgesplittet.
  • Für die Bachelorstufe und für die Masterstufe müssen je mindestens sechzig ECTS Credits an der UZH erworben werden – proportional auf die einzelnen Studienprogramme verteilt.

2 Praktische Hinweise

Anerkennungsvereinbarung

Die Anerkennung extern bzw. früher erworbener Studienleistungen erfolgt grundsätzlich durch die Anerkennungsvereinbarung (PDF, 165 KB). Betreffen die Studienleistungen zwei verschiedene Programme, muss je Programm eine Vereinbarung erstellt werden. Ansprechpersonen dafür sind die Studien- oder Mobilitätsberater der Studienprogramme. Die Studierenden erhalten das Original, eine Kopie verbleibt beim Studien- oder Mobilitätsberater. Bitten veranlassen Sie die Anerkennung Ihrer Leistungen möglichst unmittelbar in Bezug auf folgende Ereignisse:

  • Bei Mobilitätsaufenthalten dient die Anerkennungsvereinbarung dazu, die anzuerkennenden Studienleistungen vor dem Antritt des Aufenthalts festzuhalten. Allenfalls notwendige Anpassungen können im gegenseitigem Einverständnis vorgenommen und in der Vereinbarung festgehalten werden. 
  • Bei einem Universitätswechsel werden Studienleistungen, die an die Studienprogramme an der Philosophischen Fakultät anerkannt werden sollen, in der Anerkennungsvereinbarung festgehalten.
  • Bei einem Studiengangswechsel vom Lizenziats- in den Bachelorstudiengang werden Studienleistungen aus dem abgebrochenen Lizentiatsstudium, die im Bachelorstudium anerkannt werden sollen, in der Vereinbarung festgehalten. Anerkannt werden können Studienleistungen, die inhaltlich äquivalent sind. Die Anerkennung erfolgt gemäss § 57 der RVO. Die Umrechnung in ECTS Credits erfolgt gemäss Anhang 2 der RVO.

Mitteilung über die Anerkennung

Anerkannte Studienleistungen werden mit dem Leistungsausweis mitgeteilt. Für Einsprachen gelten die im Leistungsausweis aufgeführten Verfahren und Fristen. Studienleistungen, die Sie bis Kalenderwoche 5 bzw. 35 einreichen, werden mit dem Leistungsausweis des Herbst- bzw. Frühjahrssemesters mitgeteilt. Später eingereichte Leistungen werden mit dem Leistungsausweis des Folgesemesters mitgeteilt.

3 Kontakt

Universität Zürich
Philosophische Fakultät
Studiendekanat
Student Services
Rämistrasse 69
8001 Zürich
Tel. +41 44 634 54 10 (beachten Sie die Telefonszeiten)
E-Mail: studium@phil.uzh.ch, Website: www.phil.uzh.ch