Philosophische Fakultät

Studium
Forschung
Dienstleistungen
Fakultät
Intern  
Dialäkt Äpp

Dialäkt Äpp

Huusini, Bitzgi oder Göitschi? Das Schweizerdeutsche umfasst beinahe 40 Varianten für die Bezeichnung des Apfelgehäuses.

Neue Medien

Podcasts
iPhone Apps

Podcasts

Hinterfragt – Der Ethik-Podcast (Audio-Podcast)

Andreas Cassee und Anna Goppel (Arbeits- und Forschungsstelle für Ethik am Ethik-Zentrum der Universität Zürich) im Gespräch mit Philosophinnen und Philosophen über Themen der Ethik und der politischen Philosophie. Neue Folgen erscheinen alle zwei Monate.

Folgen auf der Webseite von «Hinterfragt» anhören

«Hinterfragt» iTunes abonnieren

RSS-Feed für andere Podcast-Player: http://www.ethik.uzh.ch/static/hinterfragt/rss/index.rss

Felix und Regula – Eine Stadt und ihre Märtyrer (Video-Podcast)

Der am Fachbereich Alte Geschichte des Historischen Seminars entstandene Video-Podcast bietet Informationen zu kulturellen Sehenswürdigkeiten Zürichs: Universität, Grossmünster, Wasserkirche, Fraumünster, Lindenhof und Landesmuseum.

«Felix und Regula» iTunes abonnieren

RSS-Feed für andere Podcast-Player: http://www.hist.uzh.ch/static/multimedia/felixregula/podcast/podcast.xml

iPhone Apps

Dialäkt Äpp

Die App «Dialäkt Äpp» erkennt die Herkunft von schweizerdeutschen Dialekten. Sie wurde von Dialektforschern der Universitäten Zürich und Bern entwickelt und über die Crowdfundig-Plattform wemakeit unterstützt.

Anhand der Aussprachevarianten von 16 schweizerdeutschen Wörtern bestimmt die App Ihren Dialekt. Sie können beispielsweise für das Wort «hinauf» zwischen «ufe», «ue», «ueche», «embrüf» oder «wuehei» auswählen. Für die geografische Verortung verwendet «Dialäkt Äpp» den Sprachatlas der Deutschen Schweiz. Dieser umfasst die Dialekte von fast 600 Gemeinden und bildet das Schweizerdeutsche auf rund 1500 Karten ab.

Weitere Informationen zur App «Dialäkt Äpp»

Züri Sights

Die App «Züri Sights» stellt sieben Sehenswürdigkeiten in Zürich vor, die an die Stadtheiligen Felix, Regula und Exuperantius erinnern. Zu jeder Sehenswürdigkeit ist ein Video vorhanden, das den Bezug der Sehenswürdigkeit zu den Stadtheiligen erläutert.

Weitere Informationen zur App «Züri Sights»

Römerstrasse

Die App «Römerstrasse» zeigt den Verlauf der Römerstrasse Neckar - Alb - Aare an und führt durch GPS-Unterstützung sicher von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit. Vor Ort können Informationen, Bilder und Videos abgerufen werden.

Weitere Informationen zur App «Römerstrasse»

Frühchristliches Köln

Die App «Frühchristliches Köln» beschäftigt sich mit diejenigen Kirchen in Köln, deren Ursprünge vor dem Jahr 1000 datiert sind. Erstmals bietet eine App die Möglichkeit, Kirchen mit frühchristlicher Tradition vor Ort aufzufinden und die Grundrisse ihrer baulichen Reste, Bauphasenpläne, Bilder und Videos abzurufen

Weitere Informationen zur App «Frühchristliches Köln»

Die Apps «Züri Sights», «Römerstrasse» und «Frühchristliches Köln» wurden von Michael Sommerhalder im Rahmen des Projekts Kulturwege am Lehrstuhl für Alte Geschichte (Prof. Dr. Beat Näf) am Historischen Seminar entwickelt.