Philosophische Fakultät – Blog Digitale Lehre und Forschung

Trends aus E-Learning, eScience und Technologie

Programm ID-Lunchveranstaltungen HS 14

Nun ist es online – das Programm der ID-Lunchveranstaltungen für das HS 14!

Unter dem Thema: „Grosse Datenmengen – Herausforderung für die Wissensgesellschaft“ wurde ein interessantes Veranstaltungspaket geschnürt.

Die Vorträge finden jeweils Mittwochs von 12:30 – 13:30 Uhr im Raum KOL-F-109 an der Universität Zürich, Rämistrasse 71, 8006 Zürich statt.

Hier finden Sie die einzelnen Termine und Vortragsthemen:

29.10.14          New at UZH: Support for Computation and Data in Science and Research, Dr. Peter Kunszt, Head S3IT, University of Zurich, Referat in Englisch

As of this year, the University of Zurich has a new central service called „Service and  Support for Science IT“ (S3IT). Its mandate is to support all researchers in their data- and compute-intensive work. S3IT helps to address challenges in data analysis and data management, as well as computation and simulation.

19.11.14         Generating testable hypotheses from large amounts of data, Dr. Lars Malmström, PhD, Computational Biology, University of Zurich, Referat in Englisch

The large amounts of data pose computational challenges from storage and management to analysis and integration with prior knowledge. Find out about a technology stack that captures large amounts of data directly from the instruments and makes it available for analysis on high-throughput computational resources as well as tools for fast data indexing and data integration to aid interpretation.

26.11.14         ‚Big Data’ in der Kunstgeschichte – Fluch oder Segen?, Thomas Hänsli, Leiter Mediathek, Digitale Kunstgeschichte, Universität Zürich

Während das Sammeln von Kunstwerke seit jeher grundlegende Praxis des Fachs war, ist die ubiquitäre Verfügbarkeit digitaler Quellen Teil eines neuen globalen Trends. Aus der stetigen Rekontextualisierung digitaler Inhalte im Netz ergeben sich jedoch ebenso methodische Probleme wie aus der Unzulänglichkeit aktueller Recherchestrategien. Der Beitrag diskutiert die Herausforderungen zukünftiger digitaler Forschungsinfrastrukturen am Beispiel der Kunstgeschichte.

03.12.14          Visual Analytics: Explorieren, Zusammenhänge verstehen, besser entscheiden, Markus Grau, Business Alliances & Academic Programm Manager, und Guido Oswald, Solution Architect, SAS Institute AG, Switzerland

Immer mehr Daten und komplexere Zusammenhänge: Wie soll man im richtigen Moment die richtige Entscheidung treffen? Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Statistiker und nicht-Statistiker durch „What if“ Szenarien, Forecasting, Korrelation und Entscheidungsbäume effizient Zusammenhänge und Abhängigkeiten in grossen Datensammlungen aufdecken und neues Wissen generieren können.

10.12.14         Kognitive Systeme – künstliche Intelligenz wird Forschung und Lehre revolutionieren, Dr. Karin Vey, Executive Briefing Manager, Industry Solutions Lab, IBM Research, Zurich

Durch seinen Sieg über die weltbesten Champions in der Quizshow „Jeopardy!“ hat der Supercomputer Watson Geschichte geschrieben. Watson ist die erste Entwicklungsstufe von lernenden Systemen, mit denen Menschen in intelligente Dialoge treten können. In Medizin und Wissenschaft werden sie Quantensprünge an Erkenntnisgewinn ermöglichen. Der Vortrag illustriert Anwendungsbeispiele und stellt die Frage nach den Konsequenzen für den Menschen.                                         

17.12.14         Cloud Services an der Universität Zürich, Zentrale Informatik, Universität Zürich Cloud ist überall – was genau heisst das?

Wir geben eine Übersicht über die Schlagwörter „Cloud“ und „Big Data“ und zeigen anhand von Beispielen, welche Cloud Angebote die Zentrale Informatik als Dienstleistung prüfen.

Download Plakat (PDF): PlakatA3_210x420-HS14

Link zur Webseite: http://tiny.uzh.ch/C

Teilen:

Abgelegt unter: Externe VeranstaltungenWeiterbildung
Tags: