Philosophische Fakultät – Blog Digitale Lehre und Forschung

Trends aus E-Learning, eScience und Technologie

FS 2017 – Unser aktuelles Workshopangebot

Für jedes Semester stellen wir ein spezielles Schulungsangebot zusammen, so auch für das FS 2017. In unseren Workshops über Mittag können Sie bestimmte Anwendungen und Online-Dienste kennenlernen und selbst ausprobieren.

Veranstaltungsort
In der Regel finden unsere Workshops im SOC-Gebäude, Rämistrasse 69, statt – die Workshopleitung teilt den Ort rechtzeitig mit.

Zielpublikum
Dozierende, Assistierende und Tutoren der PhF.

Gruppengrösse
In der Regel max. sechs Personen – für eine intensive Arbeit in entspannter Atmosphäre wollen wir die Gruppen klein halten.

Mitzubringen
Eigener Laptop – sollten Sie keinen solchen haben, kontaktieren Sie bitte die Workshopleitung. Wir stellen Ihnen gerne ein Gerät zur Verfügung.

Anmeldung
Bis spätestens drei Wochen vor dem Workshoptermin – Ihre Anmeldungen betrachten wir als verbindlich.

Die buchbaren Workshops finden Sie HIER:

Wissenschaftliche Informationsverarbeitung mit Zotero

MO, 20.03.17, 12-14 Uhr: Zotero

Beschreibung

Zotero ist ein Browser-Plugin, das Sie bei der Erfassung von Quellen bis zum Abfassen Ihrer wissenschaftlichen Texte unterstützt. Zotero hat viele Vorteile: Es ist eine cloudbasierte und damit plattformunabhängige Applikation. Es kann kostenlos benutzt werden. Es ist einfach zu bedienen. Weil das Arbeiten mit Zotero so simpel ist, kann man sich schnell mit der eigenen wissenschaftlichen Arbeitstechnik befassen, statt sich mit Software herumzuquälen. Der Workshop macht Sie mit einem Forschungsinstrument bekannt, mit einer Literaturdatenbank, einem Werkzeug für wissenschaftliche Jäger und Sammler, einem Zettelkasten, der freilich auch zitieren und bibliografieren kann.

Lernziele

  • Sie installieren das Plugin, sodass Sie sofort damit arbeiten können.
  • Sie lernen Zotero und seine Möglichkeiten kennen.
  • Sie lernen, Literatur zu erfassen und sie zu annotieren.
  • Sie lernen, am Beispiel von Word Referenzen und Bibliografien einzufügen.
  • Ausserdem erhalten Sie Hinweise auf die wichtigsten Stolperfallen bei der Arbeit mit Zotero.

DLF-Workshop-Anmeldung

Videos aus dem Web in PowerPoint, auf OLAT und SWITCHtube verwenden

DO, 11.05.2017, 12-14 Uhr: Videos aus dem Web

Beschreibung

Plattformen wie YouTube bieten eine Fülle an audiovisuellem Material an, das auch für Lehr- und Forschungszwecke genutzt werden kann.
Allerdings stellen sich bei der Verwendung von Videos aus dem Web einige Fragen: Wie kann ein Video von einer Plattform wie YouTube heruntergeladen und bearbeitet werden und darf man das überhaupt? Wie bindet man einen kurzen Videoclip in eine PowerPoint-Präsentation ein und wie verwendet man Videos auf OLAT? Bei grossen Videodateien stellt sich auch die Frage, wo diese abgelegt und den Studierenden zugänglich gemacht werden können, vor allem auch, wenn es sich um urheberrechtlich geschütztes oder privates Material handelt?

Lernziele

  • Der Kurs zeigt Ihnen, wie Sie ein Video von YouTube herunterladen, Sequenzen daraus kürzen und zusammenschneiden können.
  • Sie lernen, bearbeitete Videoclips in Powerpoint einzubinden und auf OLAT hochzuladen.
  • Sie lernen auch die Videoplattform SWITCHtube kennen und wissen, wie sie dort grössere Videofiles ablegen und als Streamingdateien den Studiereden zur Verfügung stellen können.

DLF-Workshop-Anmeldung

Einführung in die Produktion von Lehr- und Lernvideos

DO, 04.05.2017, 12-14 Uhr: Videoproduktion

Beschreibung

Der Einsatz von Videos in der Lehre wird immer wichtiger. Einfache, qualitativ gut gemachte Videos können heute in Eigenregie erstellt und dank verfügbarer technischer Möglichkeiten ohne professionelles Studio produziert und als Lehr-/Lernvideo, als Podcast oder in einem MOOC publiziert werden. Auf der Seite der Lernenden geniessen Videos eine hohe Akzeptanz und die heutigen Endgeräte ermöglichen deren zeit- und ortsunabhängige Nutzung – auch auf Smartphones und Tablets.

Lernziele

  • Technische Hintergründe für Videoproduktion: Sie verstehen, wie analoge und digitale Formate, Codecs, Auflösung, Streaming funktionieren.
  • Gestalterische Grundlagen für die Realisation von Videos: Sie lernen den Einfluss von Einstellungsgrössen und Kameraperspektiven auf die Betrachter kennen.
  • Sie lernen, was Sie bei Licht und Ton beachten müssen.
  • Sie verstehen, wie man vom Drehbuch und Storyboard über Drehplan bis zum fertigen Video kommt.

DLF-Workshop-Anmeldung

Mobile Blended Learning mit Mobler

MO, 26.06.2017, 12-14 Uhr: Mobler

Mobler ist eine mobile Lernkartenapp, mit der die Studierenden vom Dozierenden zur Verfügung gestellte Fragen bearbeiten. Dadurch ist es ihnen möglich, sich entweder auf die Lehrveranstaltung vorzubereiten oder den in der Vorlesung durchgenommenen Stoff zu repetieren. Mit Mobler lernen Studierende wo sie wollen und wann sie wollen.

Lernziele

  • In diesem Kurs lernen Sie die Funktionalität der Mobler App kennen und diese Anwendung im Unterricht didaktisch zu integrieren.
  • Sie lernen Fragegebiete zu definieren und hierzu Fragen zu formulieren.
  • Sie lernen den Umgang mit dem Lernmanagementsystem für die Erstellung und Verwaltung des Fragepools für die Mobler App.

Weitere Infos:: Mobler Post auf unserem Blog

DLF-Workshop-Anmeldung

Teilen:

Abgelegt unter: DLFVeranstaltungenWeiterbildung
Tags: