Philosophische Fakultät – Blog Digitale Lehre und Forschung

Trends aus E-Learning, eScience und Technologie

HackCappelli – und es geht weiter!

November 16th, 2015 | Kommentare deaktiviert für HackCappelli – und es geht weiter!

Am 22. Oktober wurde der Cappelli gehackt! Dank der zahlreichen engagierten „Hacker“ konnten sämtliche 14’356 Abkürzungen digitalisiert werden! Doch es gibt noch mehr zu tun, denn nun müssen sämtliche Abkürzungen auf Schreib-, Tipp- und Positionierungsfehler überprüft werden. Helfen auch Sie mit, die eingegebenen Abkürzungen zu überprüfen und zu kontrollieren! Eine Anleitung finden Sie unter adfontes.uzh.ch/cappelli/! Das Ad […]

Fortsetzung

Abgelegt unter: ApplikationenEdition & PublikationExterne Veranstaltungen

HackCappelli – Mach mit beim Cappelli Hackathon!

Oktober 26th, 2015 | Kommentare deaktiviert für HackCappelli – Mach mit beim Cappelli Hackathon!

Das Team von «Ad fontes» hackt Cappelli und braucht Deine Hilfe! Sie wollen das Lexicon abbreviaturarum von Adriano Cappelli digital in seine Einzelteile zerlegen und jede Abkürzung systematisch suchbar machen. Der Cappelli stellt seit 1899 einen Meilenstein in der Forschung dar. Das Werk enthält eine alphabetische Übersicht und die Auflösung von ca. 15’000 lateinischen sowie italienischen […]

Fortsetzung

Abgelegt unter: ApplikationenEdition & Publikation

HackCappelli – Cappelli Hackathon

September 28th, 2015 | Kommentare deaktiviert für HackCappelli – Cappelli Hackathon

Ad fontes lädt zum Cappelli-Hackathon ein! Am Donnerstag 22. Oktober 2015 findet im Hauptgebäude der Universität Zürich, Rämistrasse 71, der Cappelli-Hackathon statt. Zwischen 14:00 und 23:00 Uhr gilt es gemeinsam sämtliche im Cappelli enthaltenen Abkürzungen zu digitalisieren und zu kategorisieren. Die Computer stehen bereit, aber auch eigene Laptops können mitgebracht werden. Machen Sie mit und unterstützen […]

Fortsetzung

Abgelegt unter: ApplikationenExterne Veranstaltungen

Mit Apps in die Antike: Prof. Beat Näf gewinnt Ausonius-Preis 2013

Februar 27th, 2013 | Kommentare deaktiviert für Mit Apps in die Antike: Prof. Beat Näf gewinnt Ausonius-Preis 2013

Beat Näf, Professor für Alte Geschichte am Historischen Seminar der Universität Zürich, hat den Ausonius-Preis 2013 der Universität Trier gewonnen. In der Laudatio wurden seine Leistungen im Bereich der digitalen Geschichtswissenschaft besonders hervorgehoben (u.a. Entwicklung mehrere Apps für mobile Geräte, Einsatz von mit historischen Informationen versehenen digitalen Landkarten etc.).

Fortsetzung

Abgelegt unter: ApplikationenE-Learning IdeenExterne VeranstaltungenMobile Learning