Conversation with Jon Kessler

Right before the opening of this year’s Manifesta 11 in Zurich we spoke with New York-based artist Jon Kessler. He is collaborating for the biennial with the Italian watch manufacture Officine Panerai located in Neuchâtel, Switzerland. Together with

Cameron Rowland: Arbeitsbedingungen als Thema der zeitgenössischen Kunst

Arbeit und deren Bedingungen, insbesondere Zwangsarbeit und Ausnutzung sind Themenkreise, die spätestens seit der Theoriebildung von Kapitalismuskritik und Postkolonialismus im Mittelpunkt politischer Debatten stehen. Auch die zeitgenössische Kunst thematisiert diese verstrickten 

Conversation with Georgia Sagri, Part I: Background and Artistic Practice

Shortly before the opening of Manifesta 11, we felt very honored that Georgia Sagri – a visual artist born 1979 who works and lives between Athens and New York – accepted our invitation to discuss her work with students of art history at the University of Zurich. In the first 

Conversation with Georgia Sagri, Part II: Documentary of Behavioral Currencies at Manifesta 11

Together with her host Dr. Josephin Varnholt, a senior relationship manager at Bank Julius Bär, Georgia Sagri developed a new work for the European biennale Manifesta 11. Out of this exchange arose two identical structures exhibited at Bank Julius Bär and 

Arbeit heute: Ein neues Produkt ­– zum Dokumentarfilm von Harun Farocki

Mit What People do for Money: Some Joint Ventures macht die diesjährige Manifesta 11 in Zürich ‹Arbeit› zum Thema künstlerischer Auseinandersetzung. Das Verständnis von diesem Begriff wandelt sich fortlaufend: So führt die «Entstofflichung» der Arbeit in der postindustriellen 
Ein Blog des kunsthistorischen Instituts der Universität Zürich, Lehrstuhl für moderne und zeitgenössische Kunst, Frühjahrssemester 2016