Profil: Pauline Lüthi (pl)

10372037_10152448202036967_187657714093707803_n

Pauline Lüthi, Mädchen der Neunziger Jahre, studiert Populäre Kulturen und Filmwissenschaft an der Universität Zürich.

Aufgewachsen in Schaffhausen, wurde sie durch ihren Vater schon früh auf Musik sensibilisiert. Sie mag sich noch gut an die Murder Ballads von Nick Cave erinnern, die er ihr als kleines Kind manchmal vorgespielt hatte. Im zarten Alter von acht Jahren griff sie das erste mal zum Djembé, da die Finger für die Gitarre noch zu klein waren. Die Zeit verging und die Trommel wurde durch die Gitarre ersetzt. Gesang und Gitarre gehören seit jeher zu ihrem Leben. Auf die Frage ‚Was hörst du für Musik?’ weiss sie meist keine Antwort, da sich ihr Musikgeschmack von Folk, über Punk bis zu Singer-Songwriter erstreckt. Bob Dylan mit Mundharmonika und Gitarre zaubern ihr aber immer noch das grösste Lachen ins Gesicht. Und mit den Lyrics steht in ihren Augen ganz klar Conor von den Bright Eyes an Oberster Stelle.

Ihre freien Stunden verbringt sie gerne an Punkkonzerten in der Schaffhauser Undergroundszene. Das Bier ist da zwar Prix Garantie, aber die Musik ist meistens ganz nett!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in 6 Impressum von paulineluethi. Permanenter Link des Eintrags.

Über paulineluethi

Pauline Lüthi, Mädchen der Neunziger Jahre, studiert Populäre Kulturen und Filmwissenschaft an der Universität Zürich. Aufgewachsen in Schaffhausen, wurde sie durch ihren Vater schon früh auf Musik sensibilisiert. Sie mag sich noch gut an die Murder Ballads von Nick Cave erinnern, die er ihr als kleines Kind manchmal vorspielte. Im zarten Alter von acht Jahren griff sie das erste mal zum Djembé, da die Finger für die Gitarre noch zu klein waren. Die Zeit verging und die Trommel wurde durch die Gitarre ersetzt. Gesang und Gitarre gehören seit jeher zu ihrem Leben. Auf die Frage ‚Was hörst du für Musik?’ weiss sie meist keine Antwort, da sich ihr Musikgeschmack von Folk, über Punk bis zu Singer-Songwriter erstreckt. Bob Dylan mit Mundharmonika und Gitarre zaubern ihr aber immer noch das grösste Lachen ins Gesicht. Und mit den Lyrics steht in ihren Augen ganz klar Conor von den Bright Eyes an Oberster Stelle. Ihre freien Stunden verbringt sie gerne an Punkkonzerten in der Schaffhauser Undergroundszene. Das Bier ist da zwar Prix Garantie, aber die Musik ist meistens ganz nett!