Quasimoto: The Unseen (2000)

Madlib060613

„In fact, Quasimoto’s never been seen in the same room with anyone – he’s The Unseen“, ist auf der Webseite des Stone-Throw-Labels zu lesen.1 Wer ist dieser Quasimoto, dessen gepitchte, nach Helium klingende Stimme durch das Album begleitet? Ist es Madlibs innere Stimme, mit der er im Zwiegespräch steht, die mal als fragendes Gegenüber, mal als nerviger Zwischenrufer auftritt? Wer weiss? Auch wenn der abgehackte Flow Quasimotos beim ersten Hören irritieren mag, so wächst einem diese cartooninspirierte Stimme leicht ans Herz, macht sie doch die Einzigartigkeit der Platte aus.

Der Track „Return of the loop-digga“ ist ein Konglomerat aus Samples, die von mindestens 11 Platten stammen.2 Dabei loopt Madlip manchmal nur die Drums, dann wieder Soundschnipsel oder auch grössere Teile eines Songs. Die Samples wurden alle, bis auf eine Ausnahme, um das Jahr 1970 veröffentlicht und sind vorwiegend aus den Generes Funk und Jazz. Die meisten Samples sind Verweise auf die Geschichte der Black Music3, jedoch nicht ausschliesslich. Doch was alle Soundschnipsel gemeinsam haben: sie verweisen auf eine lang vergangene Ära, drücken deren Verehrung und Verklärung  aus und lassen ihre Stimmen und Klänge noch einmal aufleben.

Die Songstrukturen selbst sind eher lose, die Reime scheinen unsichtbaren Assoziationen zu folgen und die Textideen erscheinen eben so schnell, wie sie wieder verschwinden. Die Tracks sind kurz und enden abrupt, dies vielleicht weil Quasimoto wieder einmal zu high gewesen ist, um endlos daran zu feilen.4 Dies ist dem Album als Schwäche auszulegen wäre jedoch vermessen, denn Gerüchten zu Folge ist Quasimotos Existenz, wie auch die Soundcollagen, lediglich für das private Hörvergnügen von Madlib selbst entstanden. Erst auf Drängen von Peanut Butter Wolf, ist das Album überhaupt auf dem Stones-Throw-Label veröffentlicht worden.5

Zum Glück, denn die Absurdität eines Quasimotos, mit seinem herrlichen Comic-Humor, offenbart erst die Genialität seines Schöpfers Madlip.

(Stg)


  1. http://www.stonesthrow.com/quasimoto (Abgerufen am 10.06.14)
  2. http://www.whosampled.com/Quasimoto/Return-of-the-Loop-Digga/ (Abgerufen am 23. 06. 2014).
  3. Reynolds, Simon: Retromania, Warum Pop nicht von seiner Vergangenheit lassen kann. Mainz 2012. S.317.
  4. http://www.allmusic.com/album/the-unseen-mw0000068073 (Abgerufen am 10.06.14)
  5. http://www.stonesthrow.com/store/album/quasimoto/the-unseen-6