Tour de Suisse: Marie Velardi

Marie Velardi, “Désorienteur temporel”, 2015. Installation au sol, adhésifs, 14 x 23 mètres. Vue d’exposition: «Impermanence. Le Valais en mouvement» (12.06.2015 – 03.01.2016), Centre dʼexpositions des musées cantonaux, Sion. L’être humain établit des points de repère, différents selon les cultures

/ No comments

Tour de Suisse: Marie Velardi

Marie Velardi, “Désorienteur temporel”, 2015. Installation au sol, adhésifs, 14 x 23 mètres. Vue d’exposition: «Impermanence. Le Valais en mouvement» (12.06.2015 – 03.01.2016), Centre dʼexpositions des musées cantonaux, Sion. L’être humain établit des points de repère, différents selon les cultures

/ No comments

Tour de Suisse: Loan Nguyen

Documentation de la performance « Qu’est-ce que tu racontes ? » Leonie Marion – HEAD, Genève Loan Nguyen (born in Lausanne, 1977) holds a Master of Fine Arts from HEAD, Geneva. Trained as a professional photographer, Loan soon became aware of

/ No comments

Tour de Suisse: Loan Nguyen

Documentation de la performance « Qu’est-ce que tu racontes ? » Leonie Marion – HEAD, Genève Loan Nguyen (born in Lausanne, 1977) holds a Master of Fine Arts from HEAD, Geneva. Trained as a professional photographer, Loan soon became aware of

/ No comments

Tour de Suisse: Florian Germann

Untitled, 2009 Emergency generator, silver, glas, cable 81.5×82×45 cm Normalerweise lösen Kunstwerke bei ihren Betrachtern Reaktionen aus. Bei Florian Germanns neuem Werkzyklus ist nicht nur dies der Fall, sondern seine Werke reagieren auch auf die Anwesenheit ihrer Betrachter. EMF, das

/ No comments

Tour de Suisse: Florian Germann

Untitled, 2009 Emergency generator, silver, glas, cable 81.5×82×45 cm Normalerweise lösen Kunstwerke bei ihren Betrachtern Reaktionen aus. Bei Florian Germanns neuem Werkzyklus ist nicht nur dies der Fall, sondern seine Werke reagieren auch auf die Anwesenheit ihrer Betrachter. EMF, das

/ No comments

Musée d’art et d’histoire

Exkursion vom 12.03.2016 Dieses Jahr hat die “Tour de Suisse” mit einer Exkursion nach Genf gestartet. Die engagierten Studierenden aus Zürich und Fribourg hatten die Chance, sich schon im Zug kennenzulernen und während der Reise ihre Erwartungen und Pläne zu

/ No comments

Musée d’art et d’histoire

Exkursion vom 12.03.2016 Dieses Jahr hat die “Tour de Suisse” mit einer Exkursion nach Genf gestartet. Die engagierten Studierenden aus Zürich und Fribourg hatten die Chance, sich schon im Zug kennenzulernen und während der Reise ihre Erwartungen und Pläne zu

/ No comments

Mamco, Musée d’art moderne et contemporain

Excursion du 12.03.2016 Le Mamco naît de la volonté (exprimée dans les années ’70) de consacrer un musée à l’exposition de l’art contemporain : grâce aux efforts, financiers et concrets, de la Fondation des Amis du Mamco (l’Amamco), l’ouverture d’un pareil

/ No comments

Mamco, Musée d’art moderne et contemporain

Excursion du 12.03.2016 Le Mamco naît de la volonté (exprimée dans les années ’70) de consacrer un musée à l’exposition de l’art contemporain : grâce aux efforts, financiers et concrets, de la Fondation des Amis du Mamco (l’Amamco), l’ouverture d’un pareil

/ No comments

CAC, Centre d’art contemporain

Excursion du 12.03.2016 Lors de notre visite au Centre d’Art Contemporain à Genève, nous avons eu la chance d’écouter Frédéric Stordeur, médiateur culturel, nous présenter les lieux et l’histoire de cette institution. Ce centre d’art est créé en 1976 dans

/ No comments

CAC, Centre d’art contemporain

Excursion du 12.03.2016 Lors de notre visite au Centre d’Art Contemporain à Genève, nous avons eu la chance d’écouter Frédéric Stordeur, médiateur culturel, nous présenter les lieux et l’histoire de cette institution. Ce centre d’art est créé en 1976 dans

/ No comments

Sitterwerk

Exkursion vom 16.04.2016 Die zweite Exkursion der Tour de Suisse führte uns nach St. Gallen. Nach einer viertelstündigen Busfahrt und zehn Minuten zu Fuss erreichten wir das Industrieareal, auf dem das Sitterwerk angesiedelt ist. Ursprünglich, das heisst bis 1988, als Textilfärberei genutzt,

/ No comments

Sitterwerk

Exkursion vom 16.04.2016 Die zweite Exkursion der Tour de Suisse führte uns nach St. Gallen. Nach einer viertelstündigen Busfahrt und zehn Minuten zu Fuss erreichten wir das Industrieareal, auf dem das Sitterwerk angesiedelt ist. Ursprünglich, das heisst bis 1988, als Textilfärberei genutzt,

/ No comments

Stiftsbibliothek

Exkursion vom 16.04.2016 Die spätbarocke Ausstattung im Ausstellungssaal der Stiftsbibliothek St. Gallen ist von beeindruckender Schönheit. Der Saal wurde zwischen 1758 und 1767 unter Fürstab Cölestin Gugger von Staudach erbaut und ausgestattet. Im reich ornamentierten Barocksaal werden wechselnde Ausstellungen von

/ No comments

Stiftsbibliothek

Exkursion vom 16.04.2016 Die spätbarocke Ausstattung im Ausstellungssaal der Stiftsbibliothek St. Gallen ist von beeindruckender Schönheit. Der Saal wurde zwischen 1758 und 1767 unter Fürstab Cölestin Gugger von Staudach erbaut und ausgestattet. Im reich ornamentierten Barocksaal werden wechselnde Ausstellungen von

/ No comments

Kunst Halle Sankt Gallen

Exkursion vom 16.04.2016 Biegt man vom Hauptbahnhof St. Gallen südwestlich in die Davidstrasse ein, steht man alsbald vor einem langgezogenen Ziegelgebäude in dem sich 2004 die Kunst Halle Sankt Gallen einquartiert hat. Das neongrüne Bratwurst-Logo – eine Übersetzung von Warholes

/ No comments

Kunst Halle Sankt Gallen

Exkursion vom 16.04.2016 Biegt man vom Hauptbahnhof St. Gallen südwestlich in die Davidstrasse ein, steht man alsbald vor einem langgezogenen Ziegelgebäude in dem sich 2004 die Kunst Halle Sankt Gallen einquartiert hat. Das neongrüne Bratwurst-Logo – eine Übersetzung von Warholes

/ No comments

CAN, Centre d’Art Neuchâtel

Exkursion vom 28.05.2016 In der Altstadt von Neuenburg an der Rue de Moulins 37 führt eine steile Treppe den Besucher hoch ins Gebäude und zu den Räumen des Centre d’art Neuchâtel (CAN), das im Jahre 1995 dank einer kleinen Gruppe

/ No comments

CAN, Centre d’Art Neuchâtel

Exkursion vom 28.05.2016 In der Altstadt von Neuenburg an der Rue de Moulins 37 führt eine steile Treppe den Besucher hoch ins Gebäude und zu den Räumen des Centre d’art Neuchâtel (CAN), das im Jahre 1995 dank einer kleinen Gruppe

/ No comments