Navigation auf uzh.ch

Suche

Philosophische Fakultät

Finanzielle Förderung 2023

Doktorierende

Glühbirne

Kosten für Forschungsunterstützung, Copy Editing/Übersetzung und Kinderbetreuung bei Kongressen, die im Dezember 2023 angefallen sind, sind Anträge bis 31. Januar 2024 möglich.

  

Forschungsunterstützung (Kurze Forschungsreisen, Datenmanagement, Sprachkurse, Fachliteratur)

Eingabefrist spätestens einen Monat nach Reise/Dienstleistung

Doktorierende können Zuschüsse für folgende Posten beantragen:

  • Kosten für Sammlung, Auswertung und Management empirischer Daten (z.B. Software; keine Hardware)
  • Kosten für Sprachkurse am Sprachenzentrum UZH/ETH oder an vergleichbaren Institutionen in der Schweiz (auch Online-Kurse sind möglich, sofern die Sprache nicht am Sprachenzentrum angeboten wird)
  • Kosten für Fachliteratur und Fernleihgebühren
  • Reise- und Übernachtungskostenzuschüsse im Rahmen kurzer Forschungsaufenthalte an Universitäten oder anderen Forschungsinstituten, für Archiv- oder Bibliotheksrecherchen, Ausgrabungen, Feldstudien o. Ä. sowie für Teilnahmen an Summer oder Winter Schools. Es werden Aufenthalte unterstützt, die für das Dissertationsprojekt von zentraler Bedeutung sind und weniger als zwei Wochen dauern. Längere Aufenthalte werden durch die Graduiertenschule-Förderlinie "Forschungsaufenthalte" und vom Graduate Campus bezuschusst, Reisen zu Tagungen und Kongressen durch die Fakultät (inklusive Übernachtungskosten). 
    • Bezuschusst werden:

      • Zug/Nachtzug (im In- und Ausland, innerhalb der Schweiz äquivalent zu Halbtaxpreis)

      • Fernbus (im In- und Ausland)

      • Flug in der Regel zum Economy-Saver-Tarif

      • CO2-Lenkungsabgabe*

      • ausgenommen sind Taxifahrten

      • Übernachtung mit Frühstück in Hotels mittlerer Preisklasse;

      • bei Summer oder Winter Schools: Teilnahmegebühren ohne optionale Zusatzleistungen wie z.B. soziale Aktivitäten;

      • Nutzungsgebühren für Museen, Archive und Bibliotheken

Rahmenbedingungen

Antragsberechtigt sind an der PhF immatrikulierte Doktorierende (inkl. Beurlaubung in Publikationsphase). 2023 kann ein Zuschuss von insgesamt 1000 CHF pro Person beantragt werden. Es können mehrere Anträge bis zur Erreichung der Maximalsumme gestellt werden. Die Kombination mehrerer Posten in einem Antrag ist möglich.
Es besteht kein Anspruch auf vollumfängliche Vergütung der beantragten Kosten. Beträge unter 50 Franken werden nicht ausbezahlt. Es gilt der Budgetvorbehalt.

Bitte prüfen Sie grundsätzlich auch die Möglichkeit, ob finanzielle Zuschüsse für Ihre Forschung nicht auch über den Lehrstuhl, das Institut/Seminar oder über den Graduate Campus eingeholt werden können.

Reiseversicherung ist Sache der Doktorierenden. Über einen allfälligen Versicherungsschutz durch die UZH informieren Sie sich bitte hier.

Antrag

Bitte stellen Sie Ihren Antrag erst nach erfolgter Reise, Dienstleistung oder Kauf. Der Antrag muss bis spätestens einen Monat nach Abschluss der Reise oder Dienstleistung vollständig  gemäss der unten genannten Vorgaben beim Dekanat eingegangen sein.

Richten Sie Ihren Antrag bitte an die folgende E-Mail-Adresse: rechnungswesen@phil.uzh.ch 

Für den vollständigen Antrag fügen Sie bitte folgende Unterlagen in einer einzigen PDF-Datei zusammen und senden Sie sie als Anhang per E-Mail; die Datei darf maximal 50 MB gross sein:

  1. nur bei UZH-Anstellung: Spesenabrechnung Forschungsunterstützung (XLSX, 104 KB)(Details in der Anleitung (PDF, 356 KB)). Sortieren Sie die Belege entsprechend der Reihenfolge der Nummerierung auf dem Spesenformular
  2. Formular Antrag Forschungsunterstützung (XLSX, 29 KB)
  3. Begründungsschreiben (max. 1/2 Seite) der antragsstellenden Person , weshalb der beantragte Posten für das Dissertationsprojekt zentral ist. Das Schreiben muss auch von der Hauptbetreuungsperson unterzeichnet werden.
  4. Belege, Quittungen
  5. Nachweis der Erfassung allfälliger Flugreisen im ClimateSmart.Travel-Tool(beispielsweise als Screenshot im PDF integriert)*

Unvollständige oder verspätet eingereichte Unterlagen werden unbearbeitet retourniert. Bitte tragen Sie die genaue Summe, die Sie beantragen möchten, in das Spesenformular ein. Diese darf den Budgetrahmen nicht übersteigen. Das Dekanat führt keine Korrespondenz über die Auszahlung. Die Auszahlung erfolgt in der Regel innert zwei Monaten nach Eingang des Antrags auf Ihr Konto.

* Befreiung von der Lenkungsabgabe: Beantragte Flugreisen müssen immer im Climate.Smart Travel Tool erfasst werden, auch wenn man für die Lenkungsabgabe befreit ist (möglich für Archiv- oder Feldforschung). Für die Befreiung benötigen Sie die Zustimmung der dafür an Ihrem Institut/Seminar zuständigen Person. Im Travel Tool geben Sie in diesen Fällen die Kostenstelle "Cost Center 01" an).

«Copy Editing» und Übersetzung

Eingabefrist spätestens einen Monat nach Dienstleistung

Doktorierende können Zuschüsse an die Kosten von «Copy Editing» (Lektorat) und Übersetzung von Texten beantragen, die nicht in der Muttersprache verfasst und für das Dissertationsprojekt von zentraler Bedeutung sind.

Rahmenbedingungen

Antragsberechtigt sind an der PhF immatrikulierte Doktorierende (inkl. Beurlaubung in Publikationsphase). 2023 kann ein Zuschuss von insgesamt 2000 CHF pro Person beantragt werden. Es können mehrere Anträge bis zur Erreichung der Maximalsumme gestellt werden. Die Kombination mehrerer Posten in einem Antrag ist möglich. Es besteht kein Anspruch auf vollumfängliche Vergütung der beantragten Kosten. Beträge unter 50 Franken werden nicht ausbezahlt. Es gilt der Budgetvorbehalt.

Antrag

Bitte stellen Sie Ihren Antrag erst nach erfolgter Dienstleistung. Der Antrag muss spätestens einen Monat nach Erhalt der Rechnung vollständig gemäss der unten genannten Vorgaben beim Dekanat eingegangen sein.

Richten Sie Ihren Antrag bitte an die folgende E-Mail-Adresse: rechnungswesen@phil.uzh.ch

Für den vollständigen Antrag fügen Sie bitte die folgenden Unterlagen in einer einzigen PDF-Datei zusammen und senden Sie sie als Anhang per E-Mail; die Datei darf maximal 50 MB gross sein:

  1. Bei UZH-Anstellung: Spesenabrechnung Editing/Übersetzungszuschuss (XLSX, 103 KB) (Details in der Anleitung) (PDF, 344 KB). Bitte sortieren Sie die Belege entsprechend der Nummerierung auf dem Spesenformular.
  2. Formular Antrag Copy Editing u. Übersetzung (DOCX, 52 KB)
  3. Begründungsschreiben der antragsstellenden Person, weshalb das Copy Editing bzw. die Übersetzung für das Dissertationsprojekt zentral ist (max. 1/2 Seite). Das Schreiben muss auch von der Hauptbetreuungsperson unterzeichnet werden.
  4. Belege und Quittungen. Bitte beachten Sie: Aus den Belegen muss hervorgehen, dass der Anbieter der bezuschussten Dienstleistung die gesetzlich vorgeschriebenen Steuern und Abgaben entrichten kann (z.B. Angabe einer UID für die Schweiz und die EU oder einer TIN für die USA).

Unvollständige oder verspätet eingereichte Unterlagen werden unbearbeitet retourniert. Bitte tragen Sie die genaue Summe, die Sie beantragen möchten, in das Spesenformular ein. Diese darf den Budgetrahmen von 2000 Franken nicht übersteigen. Das Dekanat führt keine Korrespondenz über die Auszahlung. Die Auszahlung erfolgt in der Regel innert zwei Monaten nach Eingang des Antrags auf Ihr Konto.

Kinderbetreuung bei Kongressreisen

Eingabe spätestens einen Monat nach Reise/Dienstleistung

Doktorierende, deren Kongressteilnahme aufgrund mangelnder Kinderbetreuung gefährdet wäre, können bei der Graduiertenschule eine Unterstützung an die Kosten, die für die Kinderbetreuung entstehen, in Höhe von maximal 300 CHF pro Jahr beantragen.

Rahmenbedingungen

  • Der Antrag kann für Kinder bis max. 6 Jahre gestellt werden.
  • Der Zuschuss ist einsetzbar für Reise- und Übernachtungskosten sowie für die Betreuungskosten.
  • Der Zuschuss kann für Kongresse in der Schweiz und im Ausland beantragt werden.
  • Die entstandenen Kosten müssen gegenüber der GS mit entsprechenden Belegen nachgewiesen werden.

Antrag

Bitte stellen Sie Ihren Antrag erst nach erfolgter Reise. Der Antrag muss bis spätestens einen Monat nach Abschluss der Reise vollständig  gemäss der unten genannten Vorgaben beim Dekanat eingegangen sein.

Richten Sie Ihren Antrag bitte an die folgende E-Mail-Adresse: rechnungswesen@phil.uzh.ch 

Für den vollständigen Antrag fügen Sie bitte folgende Unterlagen in einer einzigen PDF-Datei zusammen und senden Sie sie als Anhang per E-Mail; die Datei darf maximal 50 MB gross sein:

  1. nur bei UZH-Anstellung: . Formular Spesenabrechnung (XLSX, 104 KB). Sortieren Sie die Belege entsprechend der Reihenfolge der Nummerierung auf dem Spesenformular
  2. Antrag Kinderbetreuung (DOCX, 52 KB)
  3. Kurze Begründung, weshalb die Kinderbetreuung notwendig ist
  4. Belege und Quittungen

Unvollständige oder verspätet eingereichte Unterlagen werden unbearbeitet retourniert. Bitte tragen Sie die genaue Summe, die Sie beantragen möchten, in das Spesenformular ein. Diese darf den Budgetrahmen von 300 Franken nicht übersteigen. Das Dekanat führt keine Korrespondenz über die Auszahlung. Die Auszahlung erfolgt in der Regel innert zwei Monaten nach Eingang des Antrags auf Ihr Konto.