Während des Doktorats

Informationspflicht

An der Universität Zürich gilt die Informationspflicht: Als Doktorandin oder Doktorand sind Sie verpflichtet, alle zum Doktorat notwendigen Informationen selbstständig einzuholen.

Nach §14 Abs. 1 der Verordnung über die Zulassung zum Studium an der Universität Zürich vom 18. April 2011 (VZS) sind Studierende und Doktorierende verpflichtet, einmal wöchentlich ihr UZH E-Mail-Konto zu konsultieren, wobei Informationen, welche von der UZH Mailbox abrufbar sind, als zugestellt gelten (§14 Abs. 2 VZS).

Immatrikulationspflicht

Personen, die an der Universität Zürich ein Doktorat absolvieren, müssen während des gesamten Doktoratsstudiums eingeschrieben sein. Die Immatrikulationspflicht gilt durchgehend bis einschliesslich des Semesters, in dem die Dissertation publiziert wird. 

Sollten Sie Ihr Projekt oder Ihre Stelle bereits vor der eigentlichen Immatrikulation in den Doktoratsstudiengang der Philosophischen Fakultät begonnen oder angetreten haben, müssen Sie sich rückwirkend ins eigentliche Startsemester immatrikulieren lassen. Bitte schreiben Sie ein kurzes E-Mail an graduiertenschule@phil.uzh.ch, damit wir Ihnen das nötige Formular ausstellen.

Termine und Fristen

Alle Informationen zu den Semesterdaten, Modulbuchungszeiten usw. finden Sie auf der Seite Termine und Fristen.

Doktorieren gemäss Verordnung über die Promotion an der PhF (PromVO 2019)

Doktoratsvereinbarung

Doktorieren Sie gemäss Verordnung über die Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (PromVO 2019), sind Sie verpflichtet, spätestens 16 Wochen nach der Genehmigung der Vorbehaltlichen Betreuungsbestätigung durch die Graduiertenschule, gemeinsam mit Ihrer Betreuungskommission eine Doktoratsvereinbarung (DV) zu erstellen. In dieser Vereinbarung definieren Sie die (Zwischen-)Ziele Ihres Doktorats und legen gemeinsam fest, welche curricularen Angebote Sie nützen, um die benötigten 12 ECTS Credits zu erbringen. Alle Mitglieder der Betreuungskommission müssen der DV zustimmen. Die Doktoratsvereinbarung ist ein zentrales Element des Doktorats und hat den Charakter eines Vertrags zwischen Doktorandin bzw. Doktorand und den Betreuungspersonen.

Aktualisierung der Doktoratsvereinbarung

Die DV muss einmal jährlich aktualisiert werden. Die Aktualisierung dient einerseits dazu, den Fortschritt der Dissertation und die erbrachten curricularen Leistungen im vergangenen Jahr zu besprechen, andererseits muss das kommende Jahr geplant werden.
Wichtig: Nur curriculare Leistungen, die in der Doktoratsvereinbarung festgehalten werden, können an den Abschluss angerechnet werden. Alle Mitglieder der Betreuungskommission müssen der aktualisierten Version der DV zustimmen.

Erstellen der Doktoratsvereinbarung und Genehmigung

Die DV erstellen und aktualisieren Sie in den Online Services Doktorat. Dazu benötigen Sie Ihr persönliches UZH-Login.
Sie erhalten Ihr persönliches UZH-Login, sobald Sie die Semesterrechnung bezahlt haben. Sollten Sie die Frist zur Ersteinreichung der DV nicht einhalten können, weil Sie noch keinen Zugang zu den Online Services Doktorat erhalten haben, schreiben Sie bitte ein kurzes E-Mail, damit wir Ihnen die Frist erstrecken können: graduiertenschule@phil.uzh.ch

Die eingereichte DV wird von der Graduiertenschule geprüft und genehmigt. Wechsel in der Betreuungskommission können Sie jederzeit ebenfalls via Online Services Doktorat beantragen.

Curriculare Leistungen

Zusätzlich zur Abfassung der Dissertation müssen Sie curriculare Leistungen im Rahmen von 12 ECTS Credits absolvieren. Dem fachspezifischen Anhang der Doktoratsordnung können Sie entnehmen, ob für Ihr Fach spezifische Regelungen bezüglich der Aufteilung der 12 ECTS Credits in fachliche oder überfachliche Leistungen gelten. Zusammen mit Ihrer Hauptbetreuungsperson legen Sie in der Doktoratsvereinbarung (DV) fest, welche curriculare Leistungen Sie absolvieren müssen. 

Was sind curriculare Leistungen?

Für die Erbringung curricularer Leistungen gelten die Regelungen der RVO PhF und der Studienordnung. Die curricularen Leistungen können mit Leistungen erbracht werden, für die ECTS Credits vergeben oder die mit einem Workload ausgewiesen werden. Voraussetzung für eine Anrechnung ist, dass

  • ein Lern- und Ausbildungsziel mit der Veranstaltung verbunden ist, und
  • ein Workload ausgewiesen ist, d.h. eine Anstrengung von Seiten der Doktorandin oder des Doktoranden verlangt wird und vorliegt, und
  • eine Leistungsüberprüfung stattfindet und damit auch eine konkrete Rückmeldung an die Doktorandin bzw. den Doktoranden gegeben wird (§ 19, Abs. 1–3, Doktoratsordnung).

Wichtig: Nur curriculare Leistungen, die in der Doktoratsvereinbarung festgehalten werden, können an den Abschluss angerechnet werden. 

Doktorieren gemäss älteren Promotionsverordnungen der PhF

Promotionsverordnung der PhF (PVO 2009)

Doktoratsvereinbarung (DV)

Doktorieren Sie gemäss Promotionsverordnung der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich vom 8. Juli 2009 (PVO 2009), muss spätestens 12 Monate nach der Zulassung und bei jedem Wechsel in der Promotionskommission eine Doktoratsvereinbarung eingereicht werden. Diese legt die Ziele und Rahmenbedingungen Ihres Doktorats fest und ist in Absprache mit Ihrer Hauptbetreuungsperson zu erstellen. Alle Mitglieder der Promotionskommission müssen durch Ihre Unterschrift bestätigen, dass sie mit der Vereinbarung einverstanden sind.

Die Genehmigung von fakultäts- oder universitätsfremden Mitgliedern einer Promotionskommission erfolgt aufgrund der eingereichten DV. Es ist kein separates Gesuch nötig.

Doktoratsvereinbarung gemäss PVO 2009 (PDF, 311 KB)

Bitte reichen Sie die vollständige und von allen Beteiligten unterzeichnete Doktoratsvereinbarung per Scan bei der Graduiertenschule zur Genehmigung ein graduiertenschule@phil.uzh.ch

Curriculare Leistungen

Allgemeines Doktorat: Für das Allgemeine Doktorat sind curriculare Leistungen im Rahmen von 12 ECTS Credits zu absolvieren.

Doktoratsprogramme (auslaufend): Für Doktoratsprogramme sind curriculare Leistungen im Rahmen von 30 ECTS Credits zu absolvieren.

Die Bestimmungen zu den curricularen Leistungen finden Sie in der zugehörigen Doktoratsordnung auf der Seite Rechtsgrundlagen.

 

Promotionsordnung der PhF (PO 2006)

Haben Sie vor dem 1. August 2009 mit einem Doktorat gemäss Promotionsordnung 2006 (PO 2006) begonnen, können Sie entweder per Herbstsemester 2019 in die Verordnung über die Promotion an der PhF (PromVO 2019) übertreten oder bis 31. Juli 2019 gemäss PO 2006 promoviert werden.

  • Informationen zum Abschluss finden Sie auf der Seite Abschluss (PO 2006)
  • Informationen zu den Übergangsbestimmungen finden Sie in den Promotionsverordnungen auf der Seite Rechtsgrundlagen