Titularprofessur

Gemäss § 14 der Universitätsordnung der Universität Zürich (UniO) können wissenschaftlich ausgewiesene Personen auf Antrag der Fakultät durch die Erweiterte Universitätsleitung zur Titularprofessorin oder zum Titularprofessor ernannt werden. Sie erhalten damit das Recht, den Titel einer Professorin oder eines Professors zu führen.

Änderungen ab Herbstsemester 2017

Befristung

Nach Inkrafttreten der revidierten Universitätsordnung auf den 1. August 2017 wird die Ernennung zur Titularprofessorin oder zum Titularprofessor auf höchstens sechs Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung befristet. Erfolgt keine Verlängerung, erlöschen die Titularprofessur und damit das Recht auf Titelführung mit Ablauf der Befristung. Titularprofessorinnen und -professoren, die das gesetzliche AHV-Rücktrittsalter erreichen, haben das Recht, ihren Titel weiterzuführen (UniO § 14a).

Übergangsbestimmung

Titularprofessorinnen und Titularprofessoren, die vor dem Inkrafttreten der neuen Bestimmungen ernannt wurden, haben das Recht, sofern kein Grund für den Titelentzug gemäss § 14 UniO besteht, den Titel während höchstens sechs Jahren nach Inkrafttreten der revidierten Universitätsordnung nach dem bisherigen Recht weiterzuführen (UniO § 84 Abs. 3).